2% Rabatt bei VorkasseRechnungskauf möglichQualität und Service seit 1994
Service-Hotline:
06106 / 828739 - 0
Mo - Fr 08:00 - 16:00 Uhr

Pylonen Leitkegel

Leitkegel zur Absperrung und als Warnhinweis

Baustellen, kritische Verkehrsbereiche, Unfallstellen oder Arbeitseinsätze müssen laut Verkehrssicherungsgesetz sowie Arbeitsschutzgesetz fachgerecht und sorgfältig abgesichert beziehungsweise gekennzeichnet werden. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit für weitere Unfälle, Verletzungen oder Beschädigungen auf ein Minimum reduziert und Einsatzhelfer sowie Passanten vor gesundheitlichen Risiken geschützt. Stellen Sie sicher, dass Ihre Baustelle oder Ihr Arbeitseinsatz bereits von weitem zu erkennen ist, indem Sie diesen mit Leitkegeln, Pylonen oder Warnhütchen entsprechend absichern.

Leitkegel werden hauptsächlich im Verkehrs- und Baustellenbereich eingesetzt und dienen der optischen Führung von Verkehrsteilnehmern. Doch auch im Sport- und im Freizeitbereich können Leitkegel, sogenannte Pylonen oder Verkehrshütchen, zum Einsatz kommen. Die kegelförmigen Kunststoffelemente gibt es in unterschiedlichen Größen sowie in verschiedenen Signalfarben, sodass Sie Ihre Baustelle individuell absichern können. Darüber hinaus sind Leitkegel leicht zu transportieren, stapelbar und sie stellen kein zusätzliches Verkehrsrisiko dar, da sie im Notfall ohne Schwierigkeiten überfahren werden können.

Artikel 1 bis 24 von 28 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 24 von 28 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Welche Leitkegel gibt es?

Aufgrund verschiedener Normen und Regelungen gibt es unterschiedliche Leitkegel in verschiedenen Formen und Farben. Typische Farben für einen Leitkegel im Straßenverkehr sind Rot und Weiß. Diese wechseln sich häufig ab, sodass in der Dunkelheit eine bessere Sichtbarkeit gewährleistet ist. Deshalb werden ausgewählte Leitkegel auch mit einem reflektierenden Streifen veredelt. Zum Teil wird auch die komplette Kegeloberfläche mit Reflektoren versehen, da dies besonders in der Straßenverkehrsordnung vorgeschrieben ist.

Weitere Farben, welche ebenso wie Rot und Weiß Signalwirkung haben und daher häufig mit Leitkegeln in Verbindung stehen, sind Gelb und Schwarz sowie Blau und Weiß. Die Größe von Pylonen ist abhängig vom Einsatzzweck. Auf Autobahnen oder Landstraßen werden in der Regel Modelle zwischen 50 und 75 cm verwendet, während im Schienenbereich auch Leitkegel mit 100 cm Höhe zum Einsatz kommen können. Welche Verkehrshütchen für Ihre Zwecke geeignet sind, können Sie bei unserem kompetenten Kundenservice erfragen oder bei den zuständigen Behörden.

Leitkegel im Wandel der Zeit

Der erste Leitkegel wurde von Ewald Kongsbak in der Mitte des 20. Jahrhundert entworfen. Bis dahin wurden hierzulande hauptsächlich mit Steinen beschwerte Fässer verwendet, welche zur besseren Sichtbarkeit rot-weiß angestrichen wurden. Da diese allerdings für Unfälle sorgten, wurde 1952 das sogenannte Lübecker Hütchen erfunden, das aus Gummi bestand und mit rot-weißen Streifen markiert wurde. Knapp 15 Jahre später begann die Firma Molan mit der Produktion von Leitkegeln, die ab diesem Zeitpunkt auch unter dem Namen Molankegel bekannt waren. Heute sind die farbigen Hütchen vor allem als Verkehrshütchen oder Pylonen in aller Munde und leisten noch immer treue Dienste, wenn es um die Vermeidung von Verkehrsunfällen oder Verletzungen geht.